RSS

Schlagwort-Archive: Veranstaltungen

Druckfrisch: „Outscapes“ – Magazin Nr. 3

Vielleicht ist es für uns als Redaktionsteam, für mich, ein Anker, ein Innehalten, im Vierteljahresrhythmus das „Outscapes“-Magazin herauszugeben und die Zeit nach dem unvermeidlichen Davor zu genießen. Ein Resultat schier wahnwitzigen Idealismus´ und unglaublich hoher Energieausstöße, der Koordination teilweise über vierzehn Tage und länger andauernder Konversationen und Verhandlungen geschuldet. Mails, Telefonate, das Anschwellen der Tonintervalle eingehender Nachrichten. Interviews, Berichte, eine Rezension, Bild-Lyrik-Symbiosen, die gefühlt richtige Grafik, endlos viele Chancen, Offenbarungen, Korrekturen… immer wieder Korrekturen…

Warum das alles sein muß? Weil es einer tiefen Befriedigung gleich kommt, seine Träume zu verwirklichen, wundervoll kreative Menschen sichtbar zu machen, zunehmend positive Resonanzen zu erhalten und als Medium immer ein Stück weiter wachsen zu können. Magazin 3 ist vor wenigen Tagen nun erschienen.
Die treibenden Größen des Emo-Punks (und diverser anderer Schubladen) „Fliehende Stürme“ haben sich im Interview im Leipziger „Puschkin“ verewigt, das hochenergetische Multitalent Bianca Stücker spricht über ihre Obsessionen zwischen Tanzshows, Buchveröffentlichungen und Musikprojekten, vom „schreibenden Krüppel“ Benjamin Schmidt sind Einblicke in ein Autorenleben mit Querschnittslähmung zu erhalten, auch spricht – nicht zuletzt – Emma Wolff über japanische Haiku-Lyrik, ihr Engagement für (Eltern) autistische(r) Kinder und Spiritualität… von weiteren Inhalten an dieser Stelle zu schweigen…

Es mag subjektiv klingen und die ersten Resonanzen verallgemeinern, aber das aktuelle „Outscapes“-Magazin ist einmal mehr sehr lesenswert. Es hat einmal mehr an Umfang gewonnen und gibt all jenen ein Gesicht, die in den Feuilletons und Kultursendungen allzu oft vergessen werden… Wer das in der „Edition Outbird“ erschienene Magazin kauft oder abonniert, unterstützt damit auch unser Engagement für alternative Kreativkultur.

Ich, wir, sage(n) herzlichen Dank!

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Buchmesse Leipzig: „Outbird“-Lesenacht im Beyerhaus am 25. 03. 2017

Mit dem Runterdimmen des Blogbetriebs auf meine ureigenen Lebensfrequenzen und damit Besinnen auf vorrangigste Themen tauchen die Dinge, Worte, Texte und Hinweise auf, die geteilt werden wollen…

Ich möchte mit einiger Vorfreude an dieser Stelle mitteilen, dass ich als Teil des Rahmenprogramms „Leipzig liest!“ der Leipziger Buchmesse am 25. 03. 2017 mit Freunden die „Outbird„-Lesenacht im Beyerhaus veranstalte. Das zentrumsnahe Beyerhaus ist eine mit Geschichte, Flair und Patina reich beschenkte Lokalität, in dessen überaus beeindruckendem Gewölbekeller an diesem Abend Autoren für beste Unterhaltung sorgen werden. Das Programm spannt sich von mit Bluegrass und Folk ummantelten, prosaischen Amourismen und Schalkhaftigkeiten hin zum chaotisch-literarischen PunkKabarett mit einer festen Prise, tief(enentspannt)er Weltreiseweisheiten. Infos zu Künstlern und Programm sind bitte diesem Link zu entnehmen, der Eintritt ist frei.

Ich freuen mich auf Sie / Euch!

 
7 Kommentare

Verfasst von - März 7, 2017 in In eigener Sache, Literatur

 

Schlagwörter: , , , ,

„Outscapes“ – Magazin Nr. 2 erhältlich

coverIrgendwo am Rande einer Lesetour, in Halle / Salle wie auch Karlsruhe, fallen Gespräche ins Notizheft. Gespräche mit kreativen Größen kommen in Fluss, Netzwerke entstehen, immer wieder neue Anreize und Lichtblicke tauchen auf… Oder Interviews mit Menschen, deren Herzblut in Dinge fließt, die im Herzen Platz finden, sich dort verankern, Features, Kolumnen, Statements und Lyrik…

Zum nunmehr zweiten Mal nach verflogenen drei Monaten geht das Magazin für alternative Kultur „Outscapes“ in Kürze in die Veröffentlichung. Umfangreicher ist es geworden, auch trägt es nunmehr das Imprint der „Edition Outbird„, unter der es erscheint, sowie eine ISSN-Nummer der Deutschen Nationalbibliothek. Unter diesem Link sind die spannenden Inhalte und Schlaglichter der Kreativkultur zu finden; unser Redaktionsteam freut sich darüber hinaus über jeden Abonnent und damit Unterstützer alternativer Kunst und Literatur.

Vielen herzlichen Dank und viel Vergnügen!

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Sex & Drugs & Literatour (Querschüsse…

…als Programm)…

12647405_942735322446947_6680328669103616885_nWenn Ex-Punks das Schreiben oder gar die Bühne als Ventil entdecken, entsteht daraus manchmal literarisches Kabarett. Im vorliegenden Fall mit Namen „Sex & Drugs & Literatour„, verantwortet von M. Kruppe und Benjamin Schmidt, beide geboren im wunderschönen thüringischen Saale-Orla-Kreis in einem Kleinstadtkaff namens Pößneck. Obwohl (oder weil?) herangereift in Sprache, Gesellschaftskritik und Sperrigkeit, kann ich beide als ausgemachte Sympathen verorten und in ihrem alljährlich mindestens einmal durch Deutschland tourenden Programm nur empfehlen.

Auszug Programmtext Aetherloge Berlin am 18. 11. 2016:

„Zwischen atmosphärischem Naturalismus, nachdenklicher Poesie und humorvoller Prosa schaffen es Schmidt und Kruppe ohne erkennbare Anstrengung, den Bogen zwischen unterhaltender Literatur und einem deutlich in die Gesellschaft gehaltenen Mittelfinger zu spannen. Vor allem auf der Bühne kann ihr literarisches Entertainment-Programm mit kabarettistischen Zügen immer wieder aufs Neue überzeugen, wenn ihre Texte in disharmonischer Abstimmung wie Spielbälle zwischen Melancholie, Tragik, Arroganz, Humor, Sarkasmus und Ironie hin und her prallen.“

Und weil derart gossenhaft – humoreske Sprachexzesse ohne kaum rund genug wären, gibt es zur Tour nicht nur gepflegt schwarze Liebhabershirts, sondern darüber hinaus auch literarische Empfehlungen, deren Lektüre empfehlenswert ist. Während Herr Kruppe mit „Lange Nächte in Tiflis“ und damit der Reflektion durchzechter (Lebens)Künstler-Nächte in einem georgischen Kaff nahe Tiflis aufwartet, verarbeitet Benjamin Schmidt in seinem Roman „Schon immer ein Krüppel“ sein Leben nach (Gott sei Dank) misslungenem Suizid. Tipp!

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Oktober 29, 2016 in Literatur

 

Schlagwörter: , , , ,

1. Oktober 2016 Salsitz: Beatpoesie, Bluegrass & Single Malts

14291872_1531156533576973_377287168404005212_n-1

Als Veranstalter des noch jungen Netzwerkes für alternative Kultur „Outbird“ weise ich gern auf diesen musikalischen Literatur- und Genussabend hin:

Nicht nur Liebhaber schottischer Single Malts kommen an diesem Abend auf ihre Kosten: M. Kruppe aus Pößneck, gestandener Literaturveranstalter, Autor der Alternativkultur und gerade erst zurück von seiner „Sex & Drugs & Literatour„, liest auf dem zauberhaft morbiden Rittergut Salsitz im Burgenlandkreis unweit der wunderschönen Weinroute Texte zwischen Charles Bukowski, Henry Miller, Jack Kerouac und Literaten der Gegenwartssubkultur; Stefan Saffer, Vollblutmusiker aus Leipzig, umrahmt diesen Abend mit Bluegrass, Folk, Roots Rock und Country.

Wer schottisches Gold für sich entdecken mag, wird vom Schottland- und Whiskyspezialisten Volker Döhler aufs Beste unterhalten, beraten und verköstigt. Wer den Abend ohne Whisky genießen will, ist selbstverständlich auch herzlich eingeladen. Einzelheiten zu Ort, Zeit und Tickets erhalten Sie unter diesem und diesem Link auf Outbird.net…

…herzlich willkommen 🙂

 

Schlagwörter: , ,

„Outscapes“ – Magazin für alternative Kultur erscheint mit erstem Heft

20160917_124208
Mit vorliegender Ankündigung geht erstmals das Magazin für alternative Kultur „Outscapes“ frisch aus der Druckerei an den Start, welches besondere Orte, kreative Netzwerke, Autoren, Musiker, Künstler, Buchvorstellungen, Interviews, kleine, individuelle Händler und (Kunst)Handwerker, Feinkostspezialisten, Querdenker abbildet – eben Feinstoffe auf verschiedenen Genussebenen…

…dank gemeinsamer Visionen, brennenden Kreativköpfen, jahrelanger Erfahrungen mit Kunst, Literatur und / oder Subkultur, vieler fruchtbarer Brainstormings und Netzwerkkontakte und der vertrauensvollen Unterstützung und Zusammenarbeit insbesondere durch und mit Thomas Stich und M. Kruppe entstand ein Redaktionsteam, dass ich mit dem Autoren und Literaturveranstalter M. Kruppe aus Pößneck, dem Grafiker der Raniser Band „VerfolgungswahnDenny Müller, der Schauspielerin der Leipziger Off-Theatergruppe „Schillers Erben“ Isabel Bendt und dem Bochumer Clubgründer, Autor und DJ Klaus Märkert als vielfältiges Team aus kreativ langjährig erfahrenen Quereinsteigern bezeichnen kann.

„Outscapes“ kostet im Einzelverkauf 2,50€ (zzgl. Versandkosten, ab 5 Heften je 2,00€), im Jahresabonnement 10€ inkl. Versand (EU-Versand lt. Liste der Deutschen Post) und im Förderabonnement 30€ inkl. Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Lesungen neu unter „Werkschau“ hinterlegt

Unter dem Menüpunkt „Werkschau“ sind neben der vor wenigen Tagen ausgestrahlten Radiosendung „Underground bleibt Underground“ ab sofort Lesungsmitschnitte aus den beiden Anthologien „Wenn Wurzeln Flügel tragen“ sowie „Ein Leben mit Autismus“ hinterlegt. Den Freunden literarischer (Life)Atmosphäre unter meiner Blogleserschaft wünsche ich viel Vergnügen.

Wer sich darüber hinaus gern ein Bild über meine frühen Tage als Autor machen möchte, findet unter diesem Link die (nicht mehr aktualisierte) Website des damaligen „Literaturprojektes Kraftfelder„.

 

Schlagwörter: , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: