RSS

Resonanz

Ostthüringer Zeitung | 14. 11. 2017

(Verlag „Edition Outbird„)

Inhalt des Artikels hier.
__

Mario Z., bei Gera | 18. 10. 2017:

(„Outscapes„-Magazin für alternative Kultur, Ausgaben 4 + 5, 06 + 09/2017)

„Ich hab mal reingeschaut in deine Hefte. Gute Arbeit, macht neugierig…“

__

Morris H., Musiker | 12. 10. 2017:

(„Outscapes„-Magazin für alternative Kultur, Ausgaben 4 + 5, 06 + 09/2017)

„Tip Top Zeug. Cooler Shit. Einwandfrei gemacht.“

__

Dirk Rotzsch, Autor und Musiker | 10. 10. 2017:

(„Outscapes„-Magazin für alternative Kultur, Ausgabe 5, 09/2017)

„Die Qualität eines Magazins bemisst sich nicht an der Länge, sondern in der Tiefe – deswegen „Outscapes“.“

__

Dirk Rotzsch, Autor und Musiker | 09. 10. 2017:

(„Outscapes„-Magazin für alternative Kultur, Ausgabe 5, 09/2017)

Outscapes-Interview war grandios – toller Typ, ist einfach so wie er ist – keine Attitüde, nüscht Aufgesetztes – muß er auch nicht, er ist ja was und muss nicht irgendwas vortäuschen- sehr wohltuend solche Menschen in diesen Zeiten.

__

Benjamin Schmidt, Autor und Grafiker | 28. 09. 2017

(„Outscapes„-Magazin für alternative Kultur, Ausgabe 5, 09/2017)

Ich muss es echt mal sagen, das Heft hat sich geil gemacht, Layout und Inhalte sind echt fett.

__

Holger Much, Illustrator und Autor | 28. 09. 2017

(„Outscapes„-Magazin für alternative Kultur, Ausgabe 5, 09/2017)

Also ich finde das Magazin wirklich sehr sehr schön. Auch von der Gestaltung her gefällt mir das sehr gut. […] Ich denke, dass euer Konzept viel individuellen Spielraum lässt für sehr sehr schöne Sachen! Viel erfolgt weiterhin!!! Ja und „meine Seite“ kommt, wie ich finde, auch toll raus.

__

Klaus R., Gera | 17. 09. 2017

(„Outscapes„-Magazin für alternative Kultur, Ausgabe 5, 09/2017)

„Sehr, sehr interessantes Magazin.“

__

Franziska D., Gera | 16. 09. 2017

(„Outscapes„-Magazin für alternative Kultur, Ausgabe 5, 09/2017)

„Das ist echt ein geiles Heft!“

__

Jenz Dieckmann, Herausgeber „INSIDE Artzine“ | 15. 09. 2017

(„Outscapes„-Magazin für alternative Kultur, Ausgabe 5, 09/2017)

„Sieht cool aus. Schickes Heft: Kompakt, spannend, interessante Leute :-)“

__

Luci van Org, Musikerin + Autorin | 02. 09. 2017

(„Outscapes„-Magazin für alternative Kultur, Ausgabe 5, 09/2017)

„Huiii, meine Visage auf dem Cover eines sehr tollen Magazins… das freut mich ja schon ganz schön doll!“

__

Victor S., Dessau | 15. 08. 2017

(„Outscapes„-Magazin für alternative Kultur, Ausgabe 4, 06/2017)

„Ihr Magazin hab ich bestellt, weil darin, u. A. über’s Majorlabel berichtet wird, und die wiederum Vinyl von meinen absoluten Heroen “ Die Art“ herausbringen. So schließt sich der Kreis aus meiner Sicht. Allerdings macht das Magazin insgesamt einen interessanten, weil anders, ( im positiven Sinne !) Eindruck.“
__

Mark Benecke, Autor, Forensiker, Medien-Allrounder | 24. 07. 2017

(„Outscapes“-Magazin für alternative Kultur, Ausgabe 4, 06/2017)

„Die Leute fanden das Heft echt gut (das ist nicht bei jedem Produkt so — ich freue mich sehr! Danke für euren Einsatz!)“
__

Hanna-Linn H. / Autorin | 23. 05. 2017

(„Outscapes“-Magazin für alternative Kultur, Ausgaben 1-3, 2016/2017)

„Meine Schwester, die Outscapes für ihre WG abonniert hat, war nach dem Erhalt der ersten Ausgabe ganz und gar begeistert, nicht nur vom Magazin selbst, sondern vor allem von der schönen und besonderen Verpackung und dem persönlichen, netten Begleitschreiben…“
__

Michael H. / Autor | 21. 05. 2017

(„Outscapes“-Magazin für alternative Kultur, Ausgabe 3, 03/2017)

„Eben lege ich die 3. Ausgabe des Magazins aus der Hand- und darf meine aufrichtige Reverenz erweisen und von Herzen gratulieren – es ist wirklich gelungen, nicht nur ein Panoptikum interessanter, kunstversierter Charaktere zu „entwerfen“, sondern sich auch auf charmante Weise diesen sehr unterschiedlichen Kulturenthusiasten anzunähern – RIESENkompliment ! (Die wenigen Interpunktionsfehler fallen dabei nicht wirklich ins Gewicht ;-).“
__

Michael H. / Autor | 20. 05. 2017

(„Outscapes“-Magazin für alternative Kultur, Ausgabe 3, 03/2017)
„Euer Magazin ist themen- und facettenreich und wird gedeihen, weiter an Substanz gewinnen und viele Leser finden, dessen bin ich sicher.“
__

Störsender Kleinstadtpisser | Outbird oder gar kein Vogel | 04. 05. 2017

Zum Mitschnitt bitte hier entlang.
__

Stephanie Z. / Acabus-Verlag | 28. 03. 2017

(„Outscapes“-Magazin für alternative Kultur, Ausgabe 3, 03/2017)
„Die Anzeige sowie der Artikel zu Herrn Kyr sowie zu unserem Verlag ist sehr schön geworden!“
__

Renate R., Gera | 24. 03. 2017

(„Outscapes“-Magazin für alternative Kultur, Ausgabe 3, 03/2017)
„Sehr professionell gestaltet und tolle Themen zum Inhalt. “
__

Ralf S., Jena | 23. 03. 2017

(„Outscapes“-Magazin für alternative Kultur, Ausgabe 3, 03/2017)
„Das neue Outscapes gefällt mir gut. Schönes Interview mit dem Sänger der Fliehenden Stürme. “
__

Marcel M., Gera | 16. 03. 2017

(„Outscapes“-Magazin für alternative Kultur, Ausgabe 3, 03/2017)
„Man sieht von Ausgabe zu Ausgabe eine Steigerung.“
__

Isabel B., Leipzig | 26. 02. 2017

(„Outscapes“-Magazin für alternative Kultur, Ausgabe 3, 03/2017)
„Tolles Heft – sehr gute Themen, hervorragend umgesetzt! Weiter so!“
__

Hanna-Linn Hava | 08. 01. 2017

(„Outscapes“-Magazin für alternative Kultur, Ausgabe 2, 12/2016)
„Ich bin ganz angetan von dem durchdachten Design und natürlich auch vom Inhalt. Wäre das doch schön, wenn dieses Magazin im Laufe der Jahre wachsen und gedeihen würde.“
__

Andrea L., bei Hamburg | 16. 12. 2016

(„Outscapes“-Magazin für alternative Kultur, Ausgabe 1, 9/2016)
„Ich wollte Dir eigentlich auch schon längst mitteilen, dass ich die erste Magazinausgabe sehr gelungen finde: vom Layout über den Inhalt und die Papierqualität sowieso. Und dass ich mich auf die nächsten Ausgaben freue :-)“
__

Constanze T., Pößneck | 02. 02. 2017

(„Schattenspiele„)
„Schattenspiele war wirklich ne gute empfehlung.“
__

Outscapes – Magazin | Winter 2016

(„Schattenspiele„)

Inhalt der Rezension hier.
__

Kids & Co. | Winter 2016

(„Wenn Wurzeln Flügel tragen„)

Inhalt der Rezension hier.
__

Eine Leserin, Gera | 04. 10. 2016

(„Wenn Wurzeln Flügel tragen„)

„Ich empfinde jeden der Texte in diesem Buch auf seine Art als sehr berührend…“
__

Silke K., bei Halberstadt | 03. 10. 2016

(„Wenn Wurzeln Flügel tragen„)
„Soeben habe ich noch einmal ganz in Ruhe dein Buch „Wenn Wurzeln Flügel tragen“ gelesen, mit einem Lächeln im Gesicht und Tränen in den Augen. Ein Hoffnungsbuch. Wie treffend. Wunderschöne Worte, die zu Sätzen und am Ende zu einem Buch werden, das mir zeigt, wie glücklich ich sein darf, dass ich eine Kindheit in Geborgenheit genießen durfte, Wurzeln und Flügel bekam und noch heute viel Zeit mit meinen Eltern verbringen kann. Dieses Buch erzählt in seiner Trauer so wunderbar vom Leben. Jeder Mensch, der einen anderen vermisst, findet Trost darin. Danke!“
__

Eine Leserin, Gera | 28. 09. 2016

(„Schattenspiele„)

„Das Buch – ein Seelenstreichler…“
__

Silke W., Ilmenau | 25. 09. 2016

(„Outscapes“-Magazin für alternative Kultur, Ausgabe 1, 9/2016)

„Outscape finde ich auch sehr gelungen. Passt vom äusseren Erscheinen und vom Inhalt zu Euren Ideen. Für`s nächste Heft würde ich mir noch mehr Beiträge wünschen, daß das Heft an Umfang gewinnt – und damit mehr Leute das Heft kaufen mögen.“
__

Helmut W., Ostthüringen | 20. 09. 2016

(„Outscapes“-Magazin für alternative Kultur, Ausgabe 1, 9/2016)
„Danke fürs Heft. Wir hier sind sehr froh darüber.“
__

Internetradio „Radioaktiv Lübeck“ | 19. 09. 2016

(„Outscapes“-Magazin für alternative Kultur, Ausgabe 1, 9/2016)

Inhalt des Interviews hier.
__

Eine Leserin, Ostthüringen | 19. 09. 2016

(„Outscapes“-Magazin für alternative Kultur, Ausgabe 1, 9/2016)

„Ich finde es als Szene-Außenstehende wahnsinnig interessant und ansprechend und hoffe, dass es gut funktioniert.“
__

Klaus M., Bochum | 17. 09. 2016

(„Outscapes“-Magazin für alternative Kultur, Ausgabe 1, 9/2016)

„Ich habe die Hefte und Flyer gestern bekommen. Sieht gut aus. Die Hefte könnten allerdings etwas umfangreicher sein.“
__

Katrin H., Künzell | 17. 09. 2016

(„Outscapes“-Magazin für alternative Kultur, Ausgabe 1, 9/2016)

„Danke Dir für das Exemplar, es ist wunderschön.“
__

Ralf S., Jena | 14. 09. 2016

(„Outscapes“-Magazin für alternative Kultur, Ausgabe 1, 9/2016)

Ich habe jetzt das Magazin in Ruhe gelesen – es gefällt mir sehr gut. Ich freue mich, dass ihr die Initiative ergreift und etwas auf die Beine stellt; auch noch von meiner Geburtsstadt Gera aus!“
__

Thomas S., Kleinkundorf | 12. 09. 2016

(„Outscapes“-Magazin für alternative Kultur, Ausgabe 1, 9/2016)

„Eine sehr ansprechende Mischung – edel und alternativ.“
__

Sven S., Lübeck | 07. 09. 2016

(„Outscapes“-Magazin für alternative Kultur, Ausgabe 1, 9/2016)

„Moinsen. Hab heute das 1. Exemplar bekommen. Werde ich mir heute abend genauer durchlesen. Aber mir gefällts. Werde es auf jeden Fall abonnieren und das 1. Exemplar gut aufheben. Vielleicht ist es später n Vermögen wert.“
__

Eine Leserin, Potsdam | 23. + 29. 06. 2016

(„Wenn Wurzeln Flügel tragen„)
„Ich habe soeben, auf der Arbeit ;), die erste Geschichte aus Deinem Buch, Jori und das große Warum, gelesen… wunderschön berührend, ich werde noch eines bestellen und jedem meiner Kinder eines schenken…. auch wenn sie erwachsen sind und auch wenn wir als Eltern versucht haben, immer noch gemeinsam Eltern zu sein, ist es doch etwas, das sie ein Leben lang begleiten wird…. und auch für ihre eigenen Kinder….

[…]

Es beschreibt auf eine ganz leise Art die Gefühle, die Angst, man kann sie förmlich greifen und auch die Sonnenstrahlen, die ausgesandt werden… so nach dem Motto: es ist alles ganz fürchterlich schlimm, aber dann kommt von irgendwo ein Lichtlein her… letzteres sehr intensiv – wunderschön und ich glaube, gerade für Erwachsene, die nicht verstehen können/wollen und für Kinder etwas, was ihre eigenen Gefühle greifbar werden lässt … “
__

Eine Leserin, Schweiz | 01. 05. 2016

(„Wenn Wurzeln Flügel tragen„)
„Ein lieber Freund hat mir Dein Buch empfohlen, habs mir bestellt und innert Kürze gelesen; vielen Dank für das liebevolle Zusammentragen dieser tollen, traurig-schönen Erzählungen.

In manchen sehe ich mich wieder… ich wuchs ohne Vater auf […] Ich kannte ja kein Familienleben mit einem Vater, hatte dadurch nie das Gefühl, dass mir „etwas gefehlt hat“ […] Aber ich wäre heute nicht die, die ich bin, hätte ich meinen Papa gehabt…
Ich bin dankbar für mein Schicksal und mein Leben, und noch vieles mehr; und ich bin dankbar für Dich und Dein Buch, vielen Dank!“
__

Eine Leserin, Amazon | 18. 04. 2016

(„Wenn Wurzeln Flügel tragen„)
„In der Nacht verschlungen……die Geschichten sind so berührend, so ehrlich, so einfach, sie fühlen sich so bekannt und durchlebt an. Für mich ein ganz wunderschönes Buch, so angenehm zu lesen. Ich kann es nur empfehlen, für alle die gerne Kurzgeschichten lesen.“
__

Susanne Petermann, Stiefmutterblog | 06. 04. 2016

(„Wenn Wurzeln Flügel tragen„)
Inhalt der Rezension hier.

__

07 Magazin | April 2016

Inhalt des Artikels hier.
__

Störsender Kleinstadtpisser „Underground bleibt Underground“ | 22. 03. 2016

Inhalt des Sendemitschnitts hier (Tomas Jungbluth „Apokalyptischer Alltag“ – Minute 1:02:05 bis 1:07:28)
__

Eine Leserin, Amazon | 17. 03. 2016

(„Wenn Wurzeln Flügel tragen„)
„Ein ganz wunderbares Buch voller einfühlsamer Geschichten des Lebens; auch und besonders für die, die zweifeln – nicht weiter wissen, das bisherige und zukünftige Leben infrage stellen. Sie erfahren in den Geschichten mögliche Antwort und Wege, ein neues anderes Leben zu gestalten, und sich selbst zu finden. Von denen, die den selben Weg gegangen sind. Vielen Dank an alle, die ihre Geschichten im Buch teilen.“

__

Eine Leserin, Amazon | 13. 03. 2016

(„Wenn Wurzeln Flügel tragen„)
„Ein Hoffnungsbuch für Kinder und ihre Eltern – dieser Untertitel trifft genau den Kern. Ich habe das Buch gleich am ersten Abend durchgelesen. Viele Geschichten darin haben mich sehr berührt. Die Autoren beschreiben mit viel Fingerspitzengefühl die Sorgen und Probleme der Kinder bei der Trennung der Eltern. Ganz wichtig ist, dass am Ende immer die Hoffnung steht. Besonders die Geschichten von Ralf Bruggmann und Saskia Hofmann haben mir sehr gut gefallen.“

__

Eine Leserin, Ilmenau | 10. 03. 2016

(„Wenn Wurzeln Flügel tragen„)
„So viele Zeilen sind mir vertraut, die Geschichten lassen mich unsere eigenen betrachten und wie wir sie jetzt vielleicht empfinden und erlebt haben.“

__

Eine Leserin, Senftenberg | 10. 03. 2016

(„Wenn Wurzeln Flügel tragen„)
„Ich bin überwältigt von der Vielschichtigkeit, die sich in diesem kleinen Buch zeigt.“

__

Eine Leserin, bei Halberstadt | 10. 03. 2016

(„Wenn Wurzeln Flügel tragen„)
„Buch ist angekommen, schon reingelesen, sehr berührend!“

__

Eine Leserin, Bielefeld | 09. 03. 2016

(„Wenn Wurzeln Flügel tragen„)
„Ich hab das ganze Buch fast in einem Rutsch gelesen und bis sehr beruehrt von all den wunderbaren Texten. Auch von deinem. Sehr.“

__

Der PARITÄTISCHE Thüringen | 08. 03. 2016

Inhalt des Artikels hier.
__

Eine Leserin, Schweiz | 04. 03. 2016

(„Wenn Wurzeln Flügel tragen„)
Ich habe schon das halbe Buch verschlungen. Klasse Texte und vor allem gut aneinandergefügt (Reihenfolge). […] Bin hellauf begeistert vom Inhalt und der Vielfalt. Die Kleiner Prinz-Beam-App-Geschichte ist bisher mein Favorit!

__

MDR Thüringen | 03. 03. 2016

Inhalt des Artikels hier.
__

Eine Leserin, Gera | 02. 03. 2016

(„Wenn Wurzeln Flügel tragen„)
Ganze Nacht gelesen: Fazit: gefällt mir. Zwischen Lachen und traurig sein war alles dabei. […] Ich finde man kann das Buch sehr gut mit Kindern lesen und darüber sprechen. Sehr sehr schön und sehr feinfühlig.

__

L. | 03. 02. 2016

(„Schattenspiele„)

„… lieber Tristan, es hat mir gefallen, und ob! (Auf so viel Erotik war ich allerdings nicht vorbereitet *gg* ) und musste also mehrmals doppelt und dreifach hingucken bzw. lesen…“
__

Jennifer Sonntag | 27. 11. 2015

(„Schattenspiele„)
„Der Bogen, den du im Buch spannst, ist jedenfalls wunderbar gelungen, wenn du dafür auch ganz schön viel echtes Herzblut geben musstest. Aber ein Leben ohne Leidenschaften wäre wohl auch nix für Leute wie uns.“

Jennifer Sonntag / Autorin + TV-Moderatorin (MDR)
__

Kids & Co. | Winter 2015

Inhalt des Artikels hier (Leipzig) und hier (Mittelthüringen).
__

R. S. | 19. 09. 2015

(„Schattenspiele„)
„Deine Texte berühren mich sehr. Sie sagen das, was mit Worten kaum zu sagen ist. Weil es sind für mich Träume, Wünsche, Gefühle, innere Zustände – alles Dinge am Rande des Erträglichen. Und mir ging es schon genau so. Es sind so ganz persönliche Erfahrungen – an der „Grenze“. […] Auf jeden Fall nehmen mich deine Worte gleich ein! Stark!“

R. S. / Thüringer Künstler
__

Ostthüringer Zeitung | 18. 09. 2015

Inhalt des Artikels hier.
__

Jennifer Sonntag / Dirk Rotzsch | 07. 09. 2015

(„Schattenspiele„)
„Wir haben dein Buch mit allen zur Verfügung stehenden Sinnen genossen! Wir haben zwar wenig Zeit für diese Vorlesemomente, aber um so schöner sind sie. Und Dirk hat sich bemüht, mir die Fotos so gut wie möglich zu beschreiben. Klar ist mein inneres Bild immer ein anderes, aber das ist auch nicht schlimm, sondern sehr inspirierend. Die Texte haben mich sehr bewegt, weil man so genau spürte, dass das gelebte Gefühle sind, die da in einer so sinnlichen und manchmal so schmerzhaft nahen Sprache aufgeschrieben wurden. Man möchte ständig fragen: „Hast du das erlebt? Wann hast du das mit wem erlebt? Man weiß nie so richtig, was bist du, was ist die Geschichte. Solche Texte ziehen mich besonders an. Einfach großartig!“

Jennifer Sonntag + Dirk Rotzsch / Autorenpaar
__

Eine Leserin, bei Regensburg | 26. 07. 2015

(„Schattenspiele„)
„Dein Buch! So kostbare Tiefeneinblicke! Sie verlangen eigentlich eine besondere Würdigung, d.h. jeder einzelne Beitrag, jedes Bild würden Worte verdienen, doch genau dieser Anspruch an mich verhindert, dass ich überhaupt anfange mit einer Aussage.

Ich bin nicht sprachlos, doch da ist so viel verdichtetes Erleben in den Seiten, was mich bewegt…“
__

Eine Leserin, Westfalen | 16. 07. 2015

(„Schattenspiele„)
„Ich habe und genieße ihre Schattenspiele. Und gestehe ziemliche Hingerissenheit. Ich lese in homöopathischen Dosen, um Übervollgefühlshachseufzerey im Zaume zu halten. Alleine Formulierungen wie der “strittige Herzschlag” verursacht ein frohlockendes Stolpern meiner Pupillen.

Soviel zum Thema Leuchtintensivlebensdingen >< Glücksangst!“
__

Ein Leser, Gera | 11. 07. 2015

(„Schattenspiele„)
„Euer Buch ist ehrlich, verspielt, anekdotenreich, sehr persönlich und auch erheiternd. Schreiben hilft der Seele, auch das Nachempfinden der Wortwelten. Ich finde es verdammt mutig, so offen sein Innenleben zu Papier zu bringen. Es ist Dir richtig gut gelungen, die Emotionen nieder zu schreiben.“

__

07Magazin | Juni 2015

Inhalt des Artikels hier.
__

Emma Wolff | 27. 03. 2015

(„Schattenspiele„)
„Nach Jahren des Wartens ist bzw. war es endlich soweit, Tristan Rosenkranz hat ein neues Buch auf den Markt gebracht.

In seinem neuen Buch: „Schattenspiele“ ist er nicht nur sich selber und der Prosa treu geblieben, sondern es wird auch sehr deutlich, wie sehr das Leben ihn geprägt und wachsen lassen hat, so dass er nicht nur breitere Facetten seiner Blickweise darbietet, sondern endlich auch Lyrik veröffentlicht. Mit seinen direkten, kurzen, prägnanten Worten nimmt er den Leser mit in den Augenblick und schafft es ohne blumenhafte Sprache auch noch Raum für das eigene Gefühl, Bild und Sein zu lassen. Wie auch in seinen letzten Büchern, bringt er es fertig, den Leser nicht nur mit Worten und Sätzen zu erfüllen, sondern nimmt in auf eine Reise ins Innerste des Wesen, die nackte Gestalt untermalt mit Eindrucksvollen Fotografien. Für dieses Werk tat er sich mit Franziska Barth zusammen, die jene Gesamtkomposition vollkommen und farbenfroher als gewohnt erscheinen lässt.

Wer Tristan Rosenkranz kennt, die Texte und Bücher mag, muss dieses Buch einfach besitzen. Für alle anderen kann ich nur sagen, eine Berührung mit diesen Worten lohnt sich, da sie vom Herzen kommen. Klar, direkt und dennoch schön.
Danke lieber Tristan für dieses Buch, welches ich ganz für mich alleine entdecken durfte und immer noch darf.“

Emma Wolff / Autorin
__

Eine Leserin, Ilmenau | 23. 03. 2015

(„Schattenspiele„)
„Danke für Euer wirklich gut gelungenes Buch! Es hat mir viel Freude beim Lesen bereitet und ich werde es mir gleich nochmal vornehmen. Da Lyrik eigentlich gar nicht mein Thema ist, bin ich beim Lesen meist auf der Suche nach der Geschichte im Text. Aber der mitnehmenden Stimmung des Buches konnte ich mich nicht entziehen. Ich hab mich beim Lesen gut aufgehoben gefühlt, der Alltag, die Welt blieb draussen. Besser kann ich `s nicht beschreiben.

Großartig, welche Worte du findest, um eine Stimmung, ein Gefühl, Gedanken auszudrücken. Lange muss ich nach Worten suchen, um nur anzudeuten, was Dir so scheinbar leicht auf`s Papier geht. „Sieh zu“ hat mich sehr berührt, weil das auch mein Text wäre, könnte ich ihn schreiben.
Die Fotos treffen, begleiten die Stimmung des Buches sehr gut.“
__

Ein Leser, Gera | 19. 03. 2015

(„Schattenspiele„)
„Riesengroßen Dank für Dein Buch!! Hab es am WE noch in einem Stück gelesen! Ich bin begeistert und beeindruckt wie Du es schaffst, Dinge auszudrücken, und zwar so, dass sie echt unter die Haut gehen! Oft habe ich mich in meinen Gedanken wiedergefunden.“

__

Eine Leserin, Fürstenwalde | 13. 03. 2015

(„Schattenspiele„)
„Du legst Deine Seele offen Tristan, so eine unglaubliche Tiefe habe ich lange nicht gespürt (außerhalb der eigenen Verliebtheit der letzten Wochen) … und es tut weh.. so viel Schmerz…“

__

Eine Leserin, Gera | 06. 03. 2015

(„Schattenspiele„)
„Franziska und Du seid ein perfektes Team. Was Du mit Worten ausdrückst, unterstreicht sie genial mit ihren Gänsehautbildern. Ein Traum.“

__

Sven-André Dreyer | 15. 01. 2015

(„Schattenspiele„)
„Sehr begeistert von Deinen Texten, darf ich Dir heute mein Vorwort für Dein aktuelles Buch senden. Ich bin sehr sehr gespannt auf Dein tolles neues Werk und bin sicher, dass auch die Fotografien mit Deinen Texten wunderbar harmonieren werden.Ich freue mich sehr, einen winzigkleinen Teil zu Eurem Projekt beitragen zu dürfen, vielen Dank!“

Sven-André Dreyer / Autor + Literaturveranstalter
__

Lisa-Katharina Bechter | 06. 12. 2014

(„Schattenspiele„)
„Ich habe dein Skript bereits fertig lektoriert, da ich mich von deinen Zeilen einfach nicht losreißen konnte. […] Auf die Veröffentlichung freue ich mich schon jetzt und bin gespannt, welche Bilder die schönen Texte zieren werden. Deine Zeilen haben mich in einen Strudel mitgerissen, der von vielen Emotionen und Gefühlen begleitet war, es fiel mir manchmal schwer nicht abzuheben!“

Lisa-Katharina Bechter / Autorin + Lektorin
__

Ruppiner Anzeiger / Märkische Zeitung | 30. 10. 2013

Inhalt des Artikels hier.
__

Papa-Ya | November 2011

Cover des PapaYa-Samplers „Behind the artists Vol. 1“ hier.
__

Amazon | 15. 09. 2011

Rezension zu „Insomnia“ und zu Fieberherz“ von Jörg Stanko hier und hier.
__

Ich mach was mit Büchern | 26. 05. 2011

Inhalt des Interviews hier.
__

Kids & Co. | Sommer 2011

Inhalt der Rezension hier.
__

Deutschland Today („Die Hallos“) | 22. 03. 2011

Inhalt des Artikels in Deutschland today („Die Hallos“) hier.
__

Mitteldeutsche Zeitung | März 2011

Inhalt des Artikels der MZ zur Audioanthologie „Die Zigarette danach“ von Jennifer Sonntag hier.
__

Psychologie heute | Februar 2011

Inhalt der Listung in Psychologie heute hier.
__

Väterradio (Radio Corax) | 17. 02. 2011

Radiomitschnitt des Väterradio (unter „Sendearchiv“ / 2011 / 17. 02. 2011).
__

Zeitpunkt-Magazin | Januar 2011

Inhalt der Rezension vom Zeitpunkt-Magazin hier.
__

Scheidungs-Manager | Januar 2011

Inhalt des Verweises von Scheidungs-Manager hier.
__

Evangelische Akademie Thüringen | Dezember 2010

Inhalt des Beitrags der Evangelischen Akademie hier.
__

Gedankensaat (Aktualisierung) | 04. 12. 2010

Inhalt des Profils von Gedankensaat hier.
__

Sven – André Dreyer | Dezember 2010

Inhalt der Listung auf der Website des Autoren hier (etwas scrollen).
__

Offener Kanal Gera | Ende November

Inhalt des Lesungsmitschnitts hier (Teil 1), hier (Teil 2) und hier (Teil 3).
__

Väteraufbruch für Kinder | November 2010

Inhalt des Artikels des VAfK hier (etwas scrollen).
__

TV Orange | November 2010

Inhalt des Artikels von TV Orange hier.
__

Paperblog | November 2010

Inhalt des Posts von Paperblog hier.
__

Papa-Ya | November 2010

Inhalt des Artikels von Papa-Ya hier.
__

Thüringer Landeszeitung | 25. 11. 2010

Inhalt des Artikels der TLZ hier.
__

Ostthüringer Zeitung | 04. 11. 2010

Inhalt des Artikels der OTZ hier.
__

Dark Spy | Nr. 37 / 2010

Inhalt des Artikels aus dem Dark-Spy-Magazin hier.
__

Papa-Ya | Juli 2010

Inhalt des Artikels von Papa-Ya hier und hier.
__

Ostthüringer Zeitung | 15. 06. 2010

Inhalt des Artikels der OTZ hier.
__

Thüringer Literaturrat | Mai 2010

Inhalt des Artikels vom Thüringer Literaturrat hier.
__

Jennifer Sonntag | März 2010

„Ich bin schwerstens beeindruckt! Ich wäre überglücklich, wenn deine Texte das Hörbuch bereichern würden!“

Jennifer Sonntag / Autorin + TV-Moderatorin (MDR)
__

Michael Pfennig | Januar 2010

„Eine blumenreiche Sprache belebt mein Inneres derart, dass dadurch eine Abenteuerreise mit permanent neuen Bildern entsteht. Spannend und ergreifend vom ersten bis zum letzten Wort. Ein vergleichbares Leseerlebnis hatte ich als Jugendlicher beim Lesen des Buches „Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende.“

Michael Pfennig / Liedermacher + Musiker
__

Sven-André Dreyer | Januar 2010

„Ich danke sehr für die Zusendung der sehr dichten, sehr berührenden Texte. Ich habe die Texte sehr sehr gern gelesen und empfinde sie als sehr atmosphärisch und sehr literarisch. …grundsätzlich würde ich diese Texte nicht auseinanderreißen. So, wie sie mir zugesandt worden, gehören sie zusammen und ergeben ein sehr schlüssiges und schönes literarisches Gesamtbild – in allen Texten ist von großen Gefühlen, stillen Momenten und schmerzenden Kleinigkeiten die Rede.“

Sven-André Dreyer / Autor + Literaturveranstalter
__

Jörg Stanko | Januar 2010

„Tristan Rosenkranz Dichtung ist störrisch und nicht gefällig. Seine manchmal fast gewalttätig bildreiche Sprache führt uns durch das weite Land der verletzten Seele. Auf der Suche nach Erlösung, Sinn und Heilung, steigt Rosenkranz in die vielfältigen Abgründe des menschlichen Lebens hinab, um das meist höchst zerbrechliche und flüchtige Licht hervorzuholen. Als wilder Beatpoet, ungestümer Expressionist, liebender Vater, und eigentlich als Romantiker spielt er mit den Masken von Wahn und Wirklichkeit an den Grenzen zwischen Illusion und (gesellschaftlicher) Realität, um dann in überraschenden Momenten äußerst zart und feinsinnig zu sein. Jenseits von Wohlfühltexten tut diese Lyrik gut! Sie befreit, sie ist authentisch.“

Jörg Stanko / Autor
__

Hauke von Grimm | Januar 2010

„Die beiden – Rosenkranz wie Jungbluth – widersprechen ihren Beobachtungen mit der Tiefe und Deutlichkeit ihrer Worte, die rütteln sollen, wie man seinen Kopf schüttelt wenn man seinen Augen nicht mehr trauen mag. Ihre zu Papier gebrachten Gedanken sind als Kritik zu verstehen an bestehenden Gesellschaftsformen und Lebenskonstrukten, in denen sich das wächserne Dahinsiechen als unerträglich herausstellt. Ruhelos, wütend wie schwer bestiefelte Schritte und doch fein wie das pantoffelgedämpfte Tippeln der Füßchen unserer Kinder kommen die Sätze daher, hin und wieder denkt man an Social-Beat-Poeten und an Bukowski, wenn die Schilderungen krass und genau werden oder man fühlt mit, wenn sensible Worte für das Schöne auf den Seiten auftauchen.

Hauke von Grimm / Autor, Literaturveranstalter + Radio-DJ
__

MEPHISTO 97.6 | 13.01.2010

Inhalt des Mitschnitts von Mephisto hier.
__

PAPA-YA | November 2009

Inhalt des Artikels von PAPA-YA hier.
__

PAPA-YA | September 2009

Inhalt des Artikels von PAPA-YA hier.
__

Michael Pfennig | September 2009

Inhalt des Artikels von Michael Pfennig hier.
__

Mephisto 97.6 | 09.03.2009

Inhalt des Mitschnitts von Mephisto 97.6 hier.
__

Mitteldeutsche Zeitung | 19. 01. 2009

Inhalt des Artikels der Mitteldeutschen Zeitung hier.
__

Dark Spy | September 2008

Inhalt des Artikels aus dem Dark Spy-Magazin hier.
__

Wohin in Gera | September 2008

Inhalt des Artikels vom Wohin in Gera hier.
__

Ostthüringer Zeitung | 29. 08. 2008

Inhalt des Artikels der OTZ hier.
__

Hallo Gera am Sonntag | 24. 08. 2008

Inhalt des Artikels der Hallo Gera a. S. hier.
__

Leipziger Volkszeitung | 09. 08. 2008

Inhalt des Artikels der LVZ hier.
__

Kulturspiegel | August 2008

Inhalt des Artikels vom Kulturspiegel hier.
__

Ostthüringer Zeitung / Thüringer Landeszeitung | 18. 07. 2008

Inhalt des Artikels der OTZ / TLZ hier.
__

Leserbrief | 28. 06. 2008

„Ich habe die ersten Seiten im Buch gelesen. Super, finde ich. Eine sehr blumenreiche Sprache, die in mir viele Bilder erzeugt. Auf alle Fälle werde ich es gern mal weiter lesen. Nur kann ich höchstens 3 – 4 Seiten auf einmal lesen. Denn die Bilder, die in mir entstehen sind sonst zu viel.“

Michael Pfennig (Liedermacher)
__

Literra | 27. 06. 2008

Inhalt der Vorstellung hier und hier.
__

Leserbrief | 26. 06. 2008

„Sitze gerade auf dem Balkon und blättere durch „Insomnia“.
Das Konzept ist toll. Es ist so ein Buch, das man immer mal wieder zur Hand nehmen wird um darin einzutauchen…
Habe natürlich gleich „Segen“ entdeckt. Genau so ist es!
…und der Maler, der wandert und auf seine Liebste wartet…wunderbarer Lebensentwurf…
Freu mich auf die weiteren Texte…

Herzliche Grüße“

Jörg Stanko (Kinderbuchautor)
__

Mephisto 97.6 | 13. 05. 2008

Beitrag / Stream des Leipziger Radiosenders hier.
__

Ostthüringer Zeitung | 03. 05. 2008

Inhalt des Artikels der OTZ (ebenfalls in der TLZ veröffentlicht) hier.
__

Leipziger Volkszeitung | 18. 04. 2008

Inhalt des Artikels der Leipziger Volkszeitung hier.
__

BELLA triste

„… Die Notatform und Dynamik Ihrer Überlegungen sind ausgesprochen sympathisch, das sind kleine, scharfe, poetische Skizzen, die oft überraschende Bilder finden und einen gewissen Sog entwickeln. …“

Advertisements
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: