RSS

Archiv der Kategorie: Bildkunst

Outbird Art | Marcela Bolívar

Zur Website der Künstlerin: Marcela Bolívar

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - November 15, 2017 in Bildkunst

 

Schlagwörter: ,

Bild

Fundstück(e)

 

Schlagwörter:

Bild

Outbird Art | Tomás Sánchez

Read the rest of this entry »

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - September 5, 2017 in Bildkunst

 

Schlagwörter: ,

„Outscapes“-Magazin #5 erhältlich

Reifer und auf seine kantige Art vielleicht auch etwas erwachsener geworden, ist die nunmehr fünfte Ausgabe des „Outscapes“-Magazins für alternative Kultur erschienen. Quasi druckfrisch, beinhaltet es Interviews mit dem Ingeborg-Bachmann-Preisträger und verstörend offenen Romanautoren Peter Wawerzinek, der rastlosen Autorin und der schwarzen Szene verbundenen Musikerin Luci van Org, dem Festivalveranstalter des deutschlandweit einzigartigen Cinefonie-Festivals Jörg Mathieu, aber auch zahlreichen anderen wunderbar ver-rückten Querdenkern, Hochfliegern und bewundernswerten KünstlerInnen.

Das Magazin ist ab sofort unter diesen Auslagestellen gratis (online zzgl. Bearbeitungs-/Versandkosten) erhältlich und einmal mehr sei an dieser Stelle daran erinnert, dass jedes Abonnement, ob Jahres- oder Jahresförder-, wie auch jede Anzeigenschaltung, die Arbeit des Redaktionsteams für eine unabhängige Kultur unterstützt. Herzlichen Dank!

 

Schlagwörter: , , ,

Bild

Danielle Tunstall „Fear“

 

Schlagwörter: ,

„Outscapes“-Magazin #4: in Kürze druckfrisch erhältlich

Mit dem in Kürze erscheinenden und bereits jetzt vorbestellbaren Vierteljahresmagazin für Alternativkultur „Outscapes“ #4 nähern wir uns dem Zrikelschluss des Jahresrades. Einmal mehr um vier Seiten gewachsen, konnten wir für die 4. Ausgabe den Forensiker Mark Benecke für ein langes Interview zu(m Zustand de)r Kunst der schwarzen Szene gewinnen, aber auch Eddie vom Jenaer („Wir sind kein Punk-)Label(!“) „Majorlabel“, Romina Nikolić zur wahrhaft hochästhetischen Anthologie „Radiance“ zur Serie „Hannibal“, Autorin Kathy Kahner zum Dadaismus ihrer Texte sowie den Dresdener Allroundkünstler Schmuddl zum Fraß der Gentrifizierung am Beispiel der Dresdener Neustadt befragen. Einmal mehr ein spannendes Magazin, welches neben genannten Protagonisten selbstverständlich auch in Sachen Kolumne, Rezension, Lyrik und Kulturkritik nicht zu kurz kommt.

Abonnieren lohnt sich (nicht zuletzt wegen der Verlosung eines aktuellen, handsignierten Mark Benecke-Buches) 🙂 – Empfehlung!

 

Schlagwörter: , , , ,

Druckfrisch: „Outscapes“ – Magazin Nr. 3

Vielleicht ist es für uns als Redaktionsteam, für mich, ein Anker, ein Innehalten, im Vierteljahresrhythmus das „Outscapes“-Magazin herauszugeben und die Zeit nach dem unvermeidlichen Davor zu genießen. Ein Resultat schier wahnwitzigen Idealismus´ und unglaublich hoher Energieausstöße, der Koordination teilweise über vierzehn Tage und länger andauernder Konversationen und Verhandlungen geschuldet. Mails, Telefonate, das Anschwellen der Tonintervalle eingehender Nachrichten. Interviews, Berichte, eine Rezension, Bild-Lyrik-Symbiosen, die gefühlt richtige Grafik, endlos viele Chancen, Offenbarungen, Korrekturen… immer wieder Korrekturen…

Warum das alles sein muß? Weil es einer tiefen Befriedigung gleich kommt, seine Träume zu verwirklichen, wundervoll kreative Menschen sichtbar zu machen, zunehmend positive Resonanzen zu erhalten und als Medium immer ein Stück weiter wachsen zu können. Magazin 3 ist vor wenigen Tagen nun erschienen.
Die treibenden Größen des Emo-Punks (und diverser anderer Schubladen) „Fliehende Stürme“ haben sich im Interview im Leipziger „Puschkin“ verewigt, das hochenergetische Multitalent Bianca Stücker spricht über ihre Obsessionen zwischen Tanzshows, Buchveröffentlichungen und Musikprojekten, vom „schreibenden Krüppel“ Benjamin Schmidt sind Einblicke in ein Autorenleben mit Querschnittslähmung zu erhalten, auch spricht – nicht zuletzt – Emma Wolff über japanische Haiku-Lyrik, ihr Engagement für (Eltern) autistische(r) Kinder und Spiritualität… von weiteren Inhalten an dieser Stelle zu schweigen…

Es mag subjektiv klingen und die ersten Resonanzen verallgemeinern, aber das aktuelle „Outscapes“-Magazin ist einmal mehr sehr lesenswert. Es hat einmal mehr an Umfang gewonnen und gibt all jenen ein Gesicht, die in den Feuilletons und Kultursendungen allzu oft vergessen werden… Wer das in der „Edition Outbird“ erschienene Magazin kauft oder abonniert, unterstützt damit auch unser Engagement für alternative Kreativkultur.

Ich, wir, sage(n) herzlichen Dank!

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: