RSS

Hamburg

10 Jul

…hat mich fassungslos gemacht, und ich kann und will es nicht in Worte fassen, daher nur dieses eine Zitat von Florian Ernst Kirner:

„In der zweitgrößten Stadt unseres Landes, die aufgrund eines Treffens von 20 Staatenlenkern einem Heerlager und einem Hochsicherheitskomplex gleicht, können große Gruppen von Hooligans über Stunden hinweg ungestört durch innerstädtische Viertel marodieren.
Die gesammelte Überwachungstechnik des neudeutschen Orwellstaates versagte offenbar dabei, ausländische Gewalttäter an der Einreise und deutsche Gewalttäter am Betreten der Stadt oder ihrem zerstörerischen Tun zu hindern.
Mit 20.000 Polizisten, Abordnungen sämtlicher Spezialeinheiten, Räumpanzern, Wasserwerfern und 20 Hubschraubern im Dauereinsatz ist es anschließend nicht möglich gewesen, diese Truppen zu orten, zu stoppen oder gar festzunehmen.
Möglich war allerdings, friedliche Demonstranten stundenlang an der Grenze festzuhalten, Zeltplätze zu stürmen, friedlich Feiernde mit Wasserwerfern anzugreifen, genehmigte Demonstrationen zu sprengen und Häuser mit dem SEK zu stürmen.“

Advertisements
 
9 Kommentare

Verfasst von - Juli 10, 2017 in Ganzheit + Bewusstsein

 

Schlagwörter:

9 Antworten zu “Hamburg

  1. Ulli

    Juli 10, 2017 at 6:36 am

    Und dass es genau so war stellt viele Fragen!

    Gefällt 1 Person

     
    • Tristan Rosenkranz

      Juli 10, 2017 at 6:37 am

      So ist es. Fragen, die beispielsweise bei „Agent Provocateurs“ der Polizei / des Staatsschutzes beginnen, die immer wieder bei ähnlichen Demos als Eskalierer enttarnt wurden.

      Gefällt 1 Person

       
  2. roerainrunner

    Juli 10, 2017 at 1:58 pm

    Ich verurteile sinnlose Gewalt bzw. Gewalt gegen Unschuldige. Und damit trifft es eben beide Lager: Damit sind die Polizisten teilweise zu hart gegen Demonstranten vorgegangen, damit sind aber auch Demonstranten/Randalierer zu hart vorgegangen, z.B. gegen Privateigentum völlig Unbeteiligter.

    Generell frage ich mich, was das alles soll. Werden die G20-Zwanziger sich von friedlichen oder unfriedlichen Demonstranten zu irgendeiner Einsicht bringen lassen und die Welt ändern? Ich denke nicht 😦

    Gefällt 1 Person

     
    • Tristan Rosenkranz

      Juli 10, 2017 at 3:48 pm

      Es gibt viele Fragen, mindestens eine erschließt sich auch aus diesem Augenzeugenbericht (auszugsweise):

      „… Am Wochenende in der Schanze bestand der so bezeichnete schwarze Block der groben Schätzung nach aus einer Gruppe von 2- bis 300 Kids, Idioten, Randalierern und einer bemerkenswert großen Anzahl Personen, die Fussballchöre oder Trinklieder gesungen zum Besten gegeben haben. Vor mir haben sich reihenweise linke Demonstranten dazwischen gestellt, so lang es ging. Gehandelt haben gelangweilte Vollidioten. Plünderung und Spaß am sinnlosen Zerstören kamen auf einen Punkt. Randaletouristen.

      Zeitgleich waren im Umfeld dutzende Livestreams von „Besuchern“ mit Freunden und Familie aktiv, bei denen man sich fröhlich vom erlebnisreichen Abend berichtete, Besucher in Ausgehkleidung haben Selfies gemacht und sich von vermummten Schokolade und Bier aus dem aufgebrochenen Edeka mitbringen lassen oder bei Carhartt im zerschlagenen Fenster Klamotten eingepackt oder Haarspray geklaut. Man hat sich von den Randalierern unterhalten lassen und die Gelegenheit genutzt. Skandaltouristen.

      […]

      Die Polizei war laut eigener Aussage gut ausgerüstet und bestens vorbereitet, hat aber dem ganzen Treiben stundenlang zugeschaut. Hundertschaften mit mehreren Wasserwerfern haben eine Handvoll marodierender Spinner die halbe Nacht gewähren lassen. Lang bevor es eskalierte. Die Bilder rechtfertigen danach den Einsatz von Maschinengewehren und Spezialeinheiten. Das war gruselig und hat das Gefühl von staatlicher Ohnmacht vermittelt. Entfernt von den Brennpunkten sind wir wahlweise vereinzelt auf freundliche Polizisten getroffen und hundert Meter später grundlos von Gruppen Polizisten ohne Anlass angepöbelt und eingekreist worden. Keine Vermummten. Familien, Ladenbesitzer, Anwohner, alte Leute zusammengetrieben vor der Kulisse von hunderten Polizisten, Wasserwerfern, Schildermauern, entfernt von den Brennpunkten. …“

      Gefällt mir

       
      • roerainrunner

        Juli 10, 2017 at 3:52 pm

        Tja. Randale-/Skandaltouristen. So gibt’s das in Berlin am 1. Mai ja auch. In meinen Augen einfach nur zum Kopfschüddeln…
        Bin ich froh, nicht in Hamburg zu leben 😉

        Gefällt mir

         
      • Tristan Rosenkranz

        Juli 10, 2017 at 3:55 pm

        Bleibt die Hoffnung, nicht irgendwann sagen zu müssen „ich bin froh, nicht mehr in diesem Land zu leben“. Ich verstehe halt die Logik nicht… einerseits werden Antifa-Tourismus zum Teil auch aus SPD-Stiftungen mit Demo-Busfahrten unterstützt und Linksextremismus durch Schwesig verharmlost, andererseits kommen diese Polizeigewalt, Randale und Pauschalkriminalisierung aus ebendieser Ecke.

        Aber wer wählt auch SPD…

        Gefällt 1 Person

         
      • roerainrunner

        Juli 10, 2017 at 4:00 pm

        Vieles passiert halt auch unter dem Deckmäntelchen von irgendwas.
        Wer mir erzählen will, dass das alles Linke sind… Ist halt ein netter Sammelbegriff und bietet immer ein gutes Hassobjekt. „Randaletouristen“ gefällt mir aber doch bedeutend besser, weil treffender 😉

        Gefällt 1 Person

         
      • Tristan Rosenkranz

        Juli 10, 2017 at 4:04 pm

        Du triffst den Nagel auf den Kopf. Ich traue seit Langem den großen Meldungen, Politiker(innen)gesten und Bildern nicht mehr über den Weg. Man weiß sehr genau um die Manipulierparkeit von Massen und Durchsetzung von Interessen.

        Gefällt 1 Person

         

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: