RSS

Wortspuren | Abgrenzung

29 Mai

13082492_806075752861596_1366008388174748387_n

Weil man nur begrenzt am Gegenüber wachsen kann.
Weil es gefährlich ist, wenn dies ein einseitiger Prozess ist.

Nein, ich glaube nicht daran, dass wir uns alles gefallen lassen müssen.
Und ich halte es für fragwürdig wenn jemand
dies von uns erwartet oder uns sogar als Ziel einreden will.

In dem Moment, wo das Gegenüber lieber
sein Misstrauen, seine Ängste, seine Unsicherheit auf uns überträgt
und versucht, uns mitzureissen ins Unglück
anstatt selbst zu wachsen, braucht es drei Dinge:

Vertraute Menschen, um uns den Rücken zu stärken.
Mut, um loslassen zu können.
Zuversicht, um nicht zurückzublicken.

Quelle: Wortspuren

Advertisements
 

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: