RSS

Wer prokrastiniert, ist kreativer!

12 Feb

2014_103_OnlineKurs_gegen_Aufschieberitis_rdax_1200x900

…titelte vor einiger Zeit das Magazin für digitale Kultur „t3n“. Wielange habe ich dieses Posting dazu vor mir hergeschoben…:

„Man kennt das: Da ist dieses wichtige Projekt, das man angehen muss. Weil das Projekt so wichtig ist, braucht man erst einmal einen sauberen Arbeitsplatz und muss deshalb den Schreibtisch aufräumen. Damit man sich optimal konzentrieren kann, arbeitet man dann noch all die kleinen Dinge von der To-Do-Liste ab. Und weil man danach schon ziemlich viel geschafft hat, muss man erstmal ein bisschen abschalten und schaut sich ein Katzenvideo an. Das Projekt kann nach so viel Arbeit schließlich unmöglich heute noch beginnen. Und schon hat man es: das Prokrastinations-Desaster.

In einer Studie hat man jetzt herausgefunden, dass Prokrastination durchaus auch seine guten Seiten hat: So scheint das Aufschieben von Aufgaben eng mit der Kreativität von Menschen zusammenzuhängen. Jihae Shin , Assistant Professor für Management und HR, wollte der Frage auf den Grund gehen, ob Prokrastination wirklich so schlecht ist wie ihr Ruf.

[…]

In einem ersten Versuch befragte Shin Arbeitnehmer in verschiedenen Unternehmen, wie stark sie aufschöben, und dann ihre Vorgesetzten, wie diese die Kreativität ihrer Mitarbeiter bewerten. Und tatsächlich wurden die Prokrastinierer als wesentlich kreativer bewertet. […] In einem zweiten Experiment, das Shin und Grant zusammen erarbeiteten, gaben sie den Studienteilnehmern die Aufgabe, eine neue Geschäftsidee zu entwickeln. […] Die eine Gruppe sollte sofort anfangen, zu schreiben. Die andere Gruppe sollte erst fünf Minuten Minesweeper oder Solitaire spielen, bevor sie an die Aufgabe gingen.

[…]

Das Ergebnis: Die Ideen der Versuchsgruppe, die zunächst fünf Minuten ihre Zeit mit Videospielen vertrieben, schnitten um 28 Prozent besser ab.

[…]

Aber: Die Studie hat aber auch gezeigt, dass man es nicht übertreiben sollte. Einige der Teilnehmer wurden nämlich angewiesen, erst ganz kurz vor Ende anzufangen. Ihre Ideen stellten sich als nicht besonders gut heraus. …“

Quelle / gesamter Artikel: t3n

Bildnachweis: Karlsruher Institut für Technologie

Advertisements
 
4 Kommentare

Verfasst von - Februar 12, 2016 in Wissenschaft + Forschung

 

Schlagwörter: ,

4 Antworten zu “Wer prokrastiniert, ist kreativer!

  1. Beat Company

    Februar 12, 2016 at 5:48 am

    Da simmer dabei! Dat is prima! Viva Colonia! Wir lieben dat leben die Liebe und die Lust – wir glauben an den lieben Gott und ham uch immer durscht …

    I am Procrastinating by Taking a Procrastination Test:  I scored as an Above Average Procrastinator

    Gefällt 1 Person

     
  2. Anhora

    Februar 12, 2016 at 2:32 pm

    Klar sind die Aufschieber kreativer. Sie haben ja meist weniger Zeit, eine Aufgabe vernünftig zu erledigen, müssen sich also öfters etwas Originelles einfallen lassen, um ein Ziel doch noch zu erreichen. 😉

    Gefällt 1 Person

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: