RSS

Thich Nhat Hanh | Sein

23 Apr

thay_portrait_color

„Wir sollten versuchen eine neue Kultur zu schaffen in deren Zentrum das Sein steht. Das ist eine große Herausforderung, denn wir haben die Tendenz in Begriffen des Tuns zu denken und nicht in Begriffen des Seins. Wir glauben, wenn wir nichts tun, dann vergeuden wir die Zeit.  Das ist nicht wahr. Unsere Zeit ist zunächst für uns da, ist da für uns, damit wir sein können. Was zu sein? Lebendig zu sein. Frieden zu sein. Freude zu sein. Zu lieben. Das ist, was die Welt am dringendsten braucht. Wir üben uns darin zu sein. Und wenn wir die Kunst beherrschen friedlich zu sein, stabil zu sein, dann haben wir die Grundlage für jedes Handeln geschaffen. Denn Grundlage jeden Tuns ist es, zu sein. Und die Qualität des Seins bestimmt die Qualität des Tuns. Das Tun muss auf dem Nichts-Tun beruhen. Wir sagen oft: “sitz nicht so herum, tu was” aber wir sollten es umgekehrt sehen. “Tu nicht einfach was, setz Dich hin, sei Da.” Wenn wir diese Sicht kultivieren, dann können wir eine neue Dimension, eine neue Kultur des Seins schaffen. Können so sein, dass Frieden, Brüderlichkeit, Verstehen und Mitgefühl möglich werden. Nichts-Tun als Tun. In unsrer Gesellschaft ist das Leben der meisten völlig verplant. Selbst bei Kindern ist das schon der Fall. Wir zwingen unsre Kinder zu viel zu tun. Und wir zwingen uns selbst dazu, zu viel zu tun. Deswegen leiden wir unter Stress, Burnout, Depressionen,  Magengeschwüren undsoweiter. Das sollten wir ändern.“

Fundort: Herzzentrale

Bildnachweis: Continued on

Advertisements
 

Schlagwörter:

16 Antworten zu “Thich Nhat Hanh | Sein

  1. finbarsgift

    April 25, 2015 at 4:50 am

    Sehr gut — danke dafür!

    Gefällt 1 Person

     
  2. Dianette

    April 26, 2015 at 8:52 pm

    Oje… wie wahr! Ich habe immer das Gefühl dass ich nicht genug tue… Immer alles schnell erledigen, so viel wie nur möglich in kürzester Zeit schaffen…
    Muss mir Zeit nehmen. Um… zu „Sein“… Einfach mal einatmen, ausatmen… das Leben genießen… ( ja, ja… leichter gesagt als getan, ich weiß)

    Gefällt 1 Person

     
  3. Mark David Vinzens

    Mai 2, 2015 at 7:18 am

    Leicht muss es nicht sein, aber Spaß kann es machen. Und wenn es spaßig wird, dann wird das Leben – jedenfalls ist das meine Erfahrung – auch immer durchlässiger für die Leichtigkeit 🙂 Gruß, Mark

    Gefällt 1 Person

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: